Das Husumer Sattelschwein

Wir möchten Sie über diese extrem gefährdete Schweinrasse informieren und inspirieren.  

Das Husumer Sattelschwein kommt ursprünglich aus Husum. Das Aussehen ist ungefähr gleich mit dem des Angler Sattelschweins, jedoch mit weißen Sattel auf roter Grundfarbe. Das Husumer Schwein ist robust, groß, lang und winterhart. Diese Tiere haben auch sehr gute Muttereigenschaften und gehen sehr behutsam mit ihren Ferkeln um.

Ein Eber kann ein Gewicht von 300 bis 350 kg erreichen. Eine Sau kann ein Gewicht von 250 - 300 kg bekommen.

1954 wurde das rotbunte Husumer Schwein als Rasse anerkannt. Wie auch das Angler Sattelschwein wurde auch diese Rasse schon bald wegen ihrer dicken Speckschicht und des langsamen Wachstums von den modernen Leistungsrassen verdrängt.  Doch gerade der Speck als Geschmacksträger und die längere Reifezeit tragen zu einer sehr guten Fleischqualität bei. Sie haben ein tolles fettmarmoriertes Fleisch. Wenn Sie es einmal probiert haben, werden Sie dieses Fleisch auf jeden Fall bevorzugen. Das Fleisch vom Sattelschwein gilt als Delikatesse, die u. a. von der Feinschmeckerorganisation "Slow Food" empholen wird.

Dank intensiven Züchtens war der Bestand im Jahre 2000 wieder auf über 100 Tiere angewachsen. Heute ist der Bestand allerdings wieder stark zurückgegangen. 2011 gab es nur noch 20 zugelassene Eber und nur noch 53 Sauen. Deshalb ist das Husumer Sattelschwein in der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen als "extrem gefährdet" eingestuft.

Wir möchten diese alte Landrasse erhalten, nicht nur in dem wir diese Tiere züchten, sondern auch in dem wir diese Tiere essen. Den hieraus erzielten Gewinn können wir in die Weiterzucht investieren und somit die Rasse am Leben erhalten. Denn ohne diese alten Nutztierrassen wären wir wieder um ein Stück alter Geschichte ärmer.
                       

                                                  Guten Tag, ich bin Tilda! 

 

                             

 

                                  Da schlafen drei Brote, Olga, Erwin, Lotte!

                               Februar 2015

 

                                  Das sind unsere vier Husumer Ferkel! (Mai 2014)

Das sind Moni, Otto, Udo und Lisa (von links)

 

Marie auf Erkundungstour! 

Ende Februar 2015!

Das sind Otto und Moni!

 

Hier sind Udo, Otto, Lisa und Moni  (von links)


Wann gibt´s endlich Futter?????

  

Unsere kleine Rasselband. Olga, Lotte und Erwin!

Ende Oktober 2014

 

Erwin und Lotte beim Speisen!

Ende Oktober 2014

  

 Olga und Lotte schon ein Stück größer!

04.01.2015! 

 

Erwin und Olga, neugierig!

04.01.2015! 

 

Olga, am 04.01.2015!

 

Das ist Otto, beim Ausruhen!

04.01.2015

(Eins unser Ferkel von Mai 2014!)

  

Otto, Moni, Lisa und Udo beim Schlafen. Das ist aus unseren Ferkeln von Mai 2014 geworden.

04.01.2015!

 


 

google,facebook